Bürgermeisterwahl 2015

Am Sonntag, 01. März 2015, findet in Mutterstadt

die Wahl des Bürgermeisters statt

 

 

Hier erhalten Sie das elektronische Formular zur Teilnahme an der Briefwahl.

 

 

Öffentliche Bekanntmachungen zur Wahl:

Einsichtnahme in das Wählerverzeichnis

Zugelassene Wahlvorschläge

Bekanntmachung zur Wahl des Bürgermeisters

Bekanntmachung Sitzung des Wahlausschusses

 

Schnellinfos für Wahlberechtigte

Bis zum Ablauf der Einreichungsfrist ist bei der Wahlleiterin ein Wahlvorschlag eingegangen. Diesen Wahlvorschlag hat der Gemeindewahlausschuss in seiner Sitzung am
13. Januar 2015 für die Wahl zugelassen.

Gewählt wird, indem die Wähler auf dem Stimmzettel „Ja“ oder „Nein“ ankreuzen.

Wahlberechtigt sind Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Mutterstadt, die seit 01. Dezember 2014 ihren Hauptwohnsitz in der Gemeinde haben, Deutsche oder Staatsangehörige eines Mitgliedstaates der Europäischen Union sind und das 18. Lebensjahr vollendet haben, also am 01.03.1997 oder früher geboren sind.

An der Wahl kann nur teilnehmen, wer in das Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen Wahlschein hat. Wer in das Wählerverzeichnis eingetragen ist, kann nur im Wahlraum des Stimmbezirks, der in der Wahlbenachrichtigung angegeben ist, das Wahlrecht ausüben, sofern die oder der Wahlberechtigte nicht einen Wahlschein hat. Wer einen Wahlschein hat, kann nur durch Briefwahl an der Wahl teilnehmen.

Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten auf Antrag einen Wahlschein mit Briefwahlunterlagen. Mit der Wahlbenachrichtigung erhalten im Wählerverzeichnis eingetragene Wahlberechtigte ein entsprechendes Antragsformular (Rückseite der Wahlbenachrichtigung).

Der Wahlschein kann aber auch mündlich (nicht telefonisch), schriftlich oder elektronisch beantragt werden. In diesem Fall müssen Familiennamen, Vornamen, Geburtsdatum und Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort) angegeben werden; die Wählerverzeichnisnummer und die Stimmbezirksnummer, die auf der Wahlbenachrichtigung eingetragen sind, sollen angegeben werden. Falls die Zusendung des Wahlscheins und der Briefwahlunterlagen an eine von der Hauptwohnung abweichende Adresse gewünscht wird, muss auch diese Adresse angegeben werden.

Für die elektronische Beantragung steht ein entsprechend vorbereitetes Antragsformular zur Verfügung (siehe oben).

Der Antrag kann auch per E-Mail an info@mutterstadt.de gerichtet werden.

Wer den Antrag für eine andere Person stellt, muss die Berechtigung hierzu durch schriftliche Vollmacht nachweisen.

An einen anderen als den Wahlberechtigten persönlich dürfen Wahlscheine und Briefwahlunterlagen nur ausgehändigt werden, wenn die Berechtigung zur Empfangnahme durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachgewiesen wird.

Wahlschein und Briefwahlunterlagen können bis zum Freitag vor dem Wahltag,
18 Uhr, in den Fällen des § 17 Abs. 2 der Kommunalwahlordnung und bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung auch noch bis zum Wahltag, 15 Uhr, bei der Gemeindeverwaltung beantragt werden.




 

Bitte nehmen Sie an der Wahl teil!

 

 
 
Kontakt
Gemeindeverwaltung Mutterstadt
Oggersheimer Straße 10
67112 Mutterstadt
Tel.: 0 62 34 / 94 640
Parkplatzzufahrt: Ludwigshafener Straße 3

Palatinum Mutterstadt

Aquabella Mutterstadt




Logo Metropolregion Rhein Neckar


Klimaschutzinitiative