Blick von schräg unten auf das Orstschild von Mutterstadt

K28  - Vollsperrung bei Mutterstadt

Am 8. November 2021 beginnen die Arbeiten an der K28 zwischen Mutterstadt und Limburgerhof unter Vollsperrung.

Um die Behinderung für den Verkehr möglichst gering zu halten, erfolgt die Fahrbahnerneuerung insgesamt in vier Bauabschnitten. Die ersten beiden Abschnitte werden noch in diesem Jahr, die Abschnitte 3 und 4 in 2022 umgesetzt.

Ein Plan über die Baustelle Waldstraße für den Verlauf des Bauabschnitts 1

Der erste Bauabschnitt betrifft die Waldstraße vom Ortsausgang Mutterstadt bis zum Kreisverkehrsplatz an der L524 auf einer Länge von ca. 400 m. 

Die Vollsperrung für diesen Bauabschnitt wird je nach Witterung ca. zwei Wochen andauern.

Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt von Limburgerhof kommend ab dem Kreisverkehrsplatz L533 / L524 über die Speyerer Straße nach Mutterstadt und umgekehrt.

Ein Plan über die Baustelle Waldstraße für den Verlauf des Bauabschnitts 2

Der zweite Abschnitt betrifft eine ca. 150 m lange Strecke der Waldstraße vom Kreisverkehrsplatz L524 / K28 bis zur bereits 2019 neu asphaltierten Anbindung an das neue Gewerbegebiet Süd 2.  Dieser wird - je nach Witterung – voraussichtlich ab 22. November realisiert und wird ca. zwei Wochen andauern.

Die ausgeschilderte Umleitung für diesen Abschnitt erfolgt aus Mutterstadt von der Waldstraße kommend ab dem Kreisverkehrsplatz L524 / K28 über die L524 (Schifferstadter Straße) bis zur Einmündung „An der Fohlenweide“ in das Gewerbegebiet und umgekehrt. Eine Zufahrt zum Gewerbegebiet ist jederzeit möglich.

Ab Mitte Dezember 2021 steht eine Winterpause an. Die weiteren Bauabschnitte 3 + 4 werden - je nach Witterung - voraussichtlich ab März bis April 2022 fortgesetzt. Auch hier spielt die Witterung eine entscheidende Rolle.

Zu Beginn dieser Arbeiten wird rechtzeitig eine gesonderte Pressemitteilung veröffentlicht.

Die Baukosten der Straßenbaumaßnahme mit einer Gesamtlänge von ca. 1.200 m belaufen sich auf ca. 460.000 Euro.

 

Der Landesbetrieb Mobilität Speyer bedankt sich bei allen Verkehrsteilnehmern und Anliegern für das aufgebrachte Verständnis aufgrund etwaiger auftretender Verkehrsbehinderungen.